Diese Jahr fand die internationale Möbelmesse in Köln vom 14. bis zum 20. Januar 2013 statt. Bei klirrenden Temperaturen wurden in Köln volle Messehallen präsentiert.

Die Formen waren nach wie vor sehr geradlinig zu sehen, die Sitzmöbel zitieren die Klassiker rauf und runter. Kaum ein Hersteller, der nicht Retro angehauchte Linien präsentierte (Gähn..)

Die Geradlinigkeit der Tische und Stauraummöbel hört da auf, wo Holz ins Spiel kommt. Unbehandelte und scheinbar auch formal naturbelassene Möbel lockern das ansonsten strenge Ambiente auf. Oftmals kommen blonde oder auch sehr dunkle Hölzer zum Einsatz. Bei den blonden Hölzen wirkt es direkt sehr “Skandinavisch”, da dann auch gern mit Retromustern und hellen Farben kombiniert wird. Der Bezug zum nordischen Lifestyle ist gern gewollt. Apropos Farbe: Senfgelb, letztes Jahr noch ein großer Trend, ist wieder auf dem Rückzug. Dafür ist das Blau, welches sich letztes Jahr schon angekündigt hat, auf nahezu jedem wichtigen Stand zu sehen, als Möbel- oder Standfarbe eingesetzt. Dazu gesellt sich gern ein frisches Grün. Pastellfarben waren auch viele zu sehen. Als “sichere Nummer” wurden sie häufig in einer Farbfamilie zu grau oder beige “Ton sur Ton” eingesetzt. Harmonie pur. Auf einigen Ständen war dazu in Kontrast das Thema “Beduinenparty” zu sehen. Eher als laute Stylingatmosphäre zu sehen, drückte es sich als Möbel in den sehr flachen, tiefen und ausufernden Sitzlandschaften aus. Auch die Assoziation auf den ansonsten formal und farblich eher stilleren Ständen zum orientalischen chillen konnte man deutlich spüren.