Auch dieses Jahr hatten die Jungdesigner wieder auf der IMM-Cologne die Möglichkeit,  ihre Entwürfe einem breitem Publikum zu zeigen. In einem abgetrennten Bereich, der in ein diffuses Licht getaucht war, wirkten allen Entwürfe zusammen sehr harmonisch, kein Entwurf der farblich oder formal herausbrach. Als hätten sich die Designer abgesprochen, wurden zarte Linien genutzt, um damit ins Dreidimensionale zu gestalten. Auch das Material an sich, welches sich oftmals als Farbgeber genügte, wurde höchstens mit hellen Farben kombiniert.