Ein außergewöhnliches vegetarisches Gericht, welches viele Aromen harmonisch und interessant vereint.

Auf dem ersten Blick viele Zutaten, lohnt sich aber!
Zutaten für zwei:

  • 200 g Drillinge
  • 300 g Möhren
  • 300 g Steckrüben
  • 0,5 Zimtstange
  • 2 Nelken
  • etwas gemahlener Kardamom
  • 2 El Butter
  • 3 El Mandelblättchen
  • 3 getrocknete Aprikosen
  • 1 Schalotte
  • 3 El Olivenöl
  • 1 El Sherry-Essig
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • einige Blumenkohlröschen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 El Butterschmalz
  • Fleur de sel
Kartoffeln waschen und ungeschält 20 Minuten Salzwasser kochen, Währenddessen die Möhren und Steckrübe schälen und in 2 cm große Stücke schneiden. Zimt, Nelken und Kardamomkapseln in eine Teefiltertüte geben und mit Küchengarn zubinden. Möhren und Steckrüben in einem Topf bei mittlerer Hitze mit 1 El Butter 10 Minuten dünsten. Danach das Gewürzsäckchen und 1/2 Tl Salz zugeben und knapp mit Wasser bedecken. Zugedeckt in ca. 20 Minuten weich dünsten. Inzwischen sind die Kartoffeln gar, können abgegossen und noch warm gepellt werden.
Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Aprikosen und die Schalotte fein würfeln. 1,5 El Olivenöl und Essig verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Aprikosen und Schalotte dazugeben. Blumenkohl putzen und in sehr kleine Röschen teilen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in dünne Scheiben schneiden.

Das Möhrengemüse abgießen, dabei das Kochwasser auffangen. Das Gewürzsäckchen entfernen. Mit 1 El Butter fein pürieren. Ist es zu fest, etwas vom Kochwasser zugeben. Püree warm halten.

Das Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin bei starker Hitze von allen Seiten goldbraun anbraten. Mit Fleur de sel bestreuen. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Blumenkohl darin bissfest braten. Die Frühlingszwiebeln zugeben, salzen und pfeffern. Mit Püree und Kartoffeln anrichten, Mandeln unter die Salsa mischen und noch einige über das Gericht geben.

Das Rezept stammt, leicht abgewandelt, aus der Essen und Trinken 1/2013